Schadensfotodokumentation

Beton- und Kalk-Verschmutzung - 1969er Mercedes

Kein schöner Anblick - bitte auf das Bild klicken.

Sehr oft werden wir kontaktiert von Haltern, die uns Ihr Leid klagen: Bevor man in den Urlaub fuhr, gab man sich umsichtig und parkte sein Fahrzeug in der Garage, damit kein Vogelkot während der Abwesenheit auf den Lack gelangt. Damit man dem Hagelschaden entgehen kann, damit man keine Kratzer durch spielende Kinder bekommt..

Was nützt die Vorsicht, wenn die Garage zum Problem wird? Immer wieder - egal ob die Garage von Autovermietungen, Hotelanlagen oder aber auch private (Fertigbau-)Garagen! Sie alle werden hin und wieder undicht. Regenwasser dringt durch die Fugen und spült neben kleinen Dreckpartikeln auch Beton- und Kalkreste aus. Diese gelangen auf die Fahrzeugoberflächen und führen zu einem derartigen Schadenbild.

Wichtig zu wissen ist - es ist nur eine Verunreinigung zunächst. Jedoch kann der enthaltene Kalk zu Reaktionen führen in den Lackoberflächen - insbesondere dann, wenn er durch willkürliche Mittel, die einem Laien zur Verfügung stehen, sozusagen "angeheizt" wird. Dann beginnt der Kalk erst recht noch einmal zu arbeiten und kann so die Oberflächen angreifen.

Die von "Greg's Autopflege Service" eingesetzen Mittel hingegen sorgen dafür, dass der Kalk nicht für weitere Reaktionen sorgen kann. Die spröden, matten Stellen, die zunächst aussehen, als wäre hier der Lack zerfressen, sind Antragungen, die sich mit der richtigen Verfahrensweise hervorragend beseitigen lassen.

Sanierung ohne Austausch oder Lackierung - bitte auf das Bild klicken.

Die hier gezeigten Fotos beweisen wieder einmal sehr deutlich, dass das richtige Know-How dafür sorgt, dass die betroffenen Fahrzeugteile nicht getauscht bzw. lackiert werden müssen. Diese Form der Sanierung ist absolut schonend und innerhalb eines Werktages an einem Fahrzeug durchführbar.

Der hier abgebildete Mercedes (Strich8) ist Baujahr 1969. Sein Halter hatte das Fahrzeug in einer Garage untergebracht. Nichtsahnend öffnete dieser nach eineinhalb Jahren das Garagentor um nach dem Rechten zu schauen, als sich ihm ein unschöner Anblick bot. Nach Rücksprache mit dem Sachverständigen stellte dieser ihm eine Rettung in Sicht, allerdings unter Vorbehalt, da die extrem lange Einwirkzeit von rund 18 Monaten (und die wiederkehrende Luftfeuchtigkeit) unter Umständen für schlimme Reaktionen auf den Oberflächen hätte sorgen können. Erfreulicherweise konnte das Fahrzeug ohne Austausch oder Lackierung vollständig gerettet werden.

Der Halter war nach der Rückgabe so überwältigt, dass er den Sachverständigen extra nochmal anrief, um ihm für diesen wertvollen Tipp bzgl. der Sanierungsmethode durch "Greg's Autopflege Service" zu danken.

zurück

Archiv der Schadensfotodokumentation

Kategorien

Tags

Jahre

Über uns

Wir sind ein Institut für Forschung und Entwicklung von Sanierungsformen zur Beseitigung von Emissionsschäden an Kfz und Lkw.

Die Entwicklung unseres Unternehmens geht zurück auf Greg's Autopflege Service, der im Jahre 1984 gegründet wurde!

Sie finden uns auf …

Dienstleistungen

Fotodokumentation

Unsere Empfehlung

Kontakt

Unser Büro ist von 10 - 18 Uhr von Montags bis Freitags besetzt.

GAS Technologiezentrum
Brandsanierung von Kfz & LKW
Entfernung von Industrieverschmutzungen

Inh. Gregor Retkowski

Schmerlecker Dorf 21, 59597 Erwitte
Deutschland / Germany / Allemagne

   +49 (0) 2945 - 20275 00
  +49 (0) 2945 - 20275 01
    +49 (0) 172 - 5374294

Schadensfotodokumentation - GAS-Technologiezentrum